Yvonne Brückner Keramik


moving.set-up

Stop Motion Video, 11´39, DV-PAL 4:3, Doppelprojektion, drei Felder mit gebrannter Keramik, 2010

Künstlerisches Profil

Mein Bewegungsradius im Bereich der Bildenden Kunst umfasst das Puppentheater, Trickfilm und die keramische Plastik. Durch vergleichende Fragestellungen geht es mir darum, Schnittmengen und Grenzen dieser drei Felder auszuloten und bildnerisch zu thematisieren.
Fragen, die ich mir im Grenzbereich von Bühnenplastik und Plastik stelle lauten beispielsweise, ob ein Ding für die Bühne im Vergleich zur Plastik anderen Gestalungskriterien unterliegt, da diesem Ding noch die weiterführende Gestaltung durch bewegt-werden hinzukommt, oder durch welche Formen sich Bewegung innerhalb einer Plastik äußert. In der Technik des Puppentrickfilms fand ich eine Möglichkeit, plastische Bewegtheit und zeitbasierte Bewegung zu verbinden. Daher liegt ein relativ neuer Gegenstand meiner Untersuchungen in der Frage, wie sich Rezeptionsprozesse von dreidimensionaler Plastik und dem flachen Filmbild unterscheiden.
Das übergeordnete Thema meiner Arbeiten behandelt daher die Annäherung an das Andere oder Fremde durch den brückenschlagenden Dialog. Dieser Dialog umfasst sowohl Gegensatzpaare wie Statik und Bewegung, die gegenseitige Erweiterung des dreidimensionalen Raumes auf der einen Seite und dem flachen Abbild auf der anderen Seite, sowie den Dialog mit Kunstschaffenden der einzelnen Disziplinen.

Advertisements
  • Kategorien

    • Keine Kategorien
  • Archiv